Karl Olsberg: Mirror

Mirror - Karl Olsberg
Karl Olsberg: Mirror

Ein Mirror ist cool. Man muss das Technikteil einfach haben. Der MirrorClip kommt ins Ohr, die Mirror-Brille auf die Nase und um das Handgelenk kommt das MirrorSense-Armband. Nun ist man mit dem MirrorNet vollständig verbunden. Ein alter Mann übersteht einen Schlaganfall hat, weil sein Mirror die Rettung ruft. Andy, ein junger Mann mit Asperger-Syndrom, kann durch die Zusatzfunktion MirrorExpressions seine Umwelt besser wahrnehmen. Und dem arbeitslosen Lukas dient das Gerät als Dating-Service. Die Mirrors machen glücklich und sind ein Erfolg in jeder Hinsicht. Bis sie ein Eigenleben entwickeln.
mehr lesen …

Manchmal haben Bücher einfach zu wenig Seiten.

Igor von der Nordwand

Lisa McAbbey: Die Eroberung des Normannen

Die-Eroberung-des-Normannen
Lisa McAbbey: Die Eroberung des Normannen

Im Jahr 1092 erobert der normannische König William II Cumbria, eine Grafschaft an der Grenze zu Schottland. Als Verwalter setzt er seinen ergebenen Soldaten Tancreid de Grande-Île ein. Doch es gibt Widerstand. Rebellen widersetzen sich dem neuen Herrscher und seinem Sheriff. Allen voran die stolze Cwenburh mac Dolfinn, die jüngste Tochter des im Exil lebenden Fürsten von Cumbria. Sie wird als Schreiberin des Sheriffs eingeschleust und soll spionieren.
mehr lesen …

Marita Sydow Hamann: Wie angelt man sich einen Piraten?

Wie angelt man sich einen Piraten? - Magisches Geflüster
Marita Sydow Hamann: Wie angelt man sich einen Piraten?

Eine heitere Romanze für heiße Tage: Die Hamburgerin Neele Petersen freut sich auf vier Wochen Urlaub in einem verträumten Cottage an der rauen Küste Schottlands. Doch auf den Weg dorthin rast ihr ein Sportwagen entgegen. Der Fahrer schneidet die Kurve, stürzt mit seinem Auto den Abhang hinunter und wird lebensbedrohlich verletzt. Neele, der nichts passiert, steht unter Schock. Und es wird nicht ihr letzter sein: Als sie das Cottage bezieht, begegnet sie einem schottischen Geist. mehr lesen …

Quiet people have the loudest minds.

Stephen Hawking

Robert Sedlaczek: Österreichisch fia Fuaßboifäns

Österreichisch fia Fuaßboifäns: Ein heiteres Lexikon
Robert Sedlaczek: Österreichisch fia Fuaßboifäns

Die Zeiten, als das österreichische Fußball-Nationalteam bei einem großen Turnier eine führende Rolle gespielt hat (3. Platz bei der WM 1954!), sind leider mehr als lange vorbei. Gegenwärtig geht es aber mit dem österreichischen Fußball dank David Alaba & Co wieder steil bergauf. Aber was wissen Teilzeitfans und Nicht-Österreicher über Fußball in der Alpenrepublik? Dieses Buch füllt anlässlich der EM 2016 zumindest eine sprachliche Bildungslücke. Der Sprachforscher Robert Sedlaczek erläutert in diesem heiteren Lexikon die österreichische Fußballsprache.  mehr lesen …

Olivia Monti: Luna Park 2, Jahrmarkt der Gier

Luna Park 2: Jahrmarkt der Gier von Olivia Monti
Olivia Monti: Luna Park 2, Jahrmarkt der Gier

Die größte Achterbahn Europas, ein Schwerelosigkeitssimulator und jede Menge Spaß – das verspricht ein Berliner Rummelplatz. Also nichts wie hin, beschließen die vier Jugendlichen Zaza, Brauni, Camel und Dugo. Als sie zum Abschluss ihres Besuchs am Volksfest eine Fahrt mit der Geisterbahn machen, ist dies eine Fahrt ins Grauen: Die Freunde landen im Luna Park – einer ihnen bereits bekannten Parallelwelt. Dort müssen sie, um wieder nach Berlin zurückzukehren, eine Million Euro verdienen. mehr lesen …

Literature can be great in all ways, but it's just entertainment.

T. C. Boyle

Dashiell Hammett: Der Malteser Falke

hammett der malteser falke
Dashiell Hammett: Der Malteser Falke

Der amerikanische Autor Dashiell Hammett schrieb mit diesem Roman Literaturgeschichte. „The Maltese Falcon“ wurde zum ersten Mal 1930 als 5-teilige Serie im Pulp-Magazin „Black Mask“ veröffentlicht. Hammett gilt als Vater des hard-boiled Detektivromans und Erfinder des hartgesottenen, abgebrühten Ermittlers.
mehr lesen …

Sophie Bonnet: Provenzalische Verwicklungen

sophie Bonnet provenzalische Verwicklungen
Sophie Bonnet: Provenzalische Verwicklungen

Dieser genussvolle Krimi spielt im idyllischen Sainte-Valérie in der Provence. Er beginnt mit einer fest verschnürten Leiche in einem Tank voller Rotwein im Keller eines Hotels. Dem Toten, einem ortsbekannten Frauenheld, wird dabei ein Bouquet garni umgehängt und am Weintank ein Rezept für Coq au Vin angeklebt. Doch kaum hat Pierre Durand, der Chef der örtlichen Polizei, mit den Ermittlungen begonnen, wird ihm dieser durch die Police Nationale in Form des leitenden Kommissars Jean-Claude Barthelemy entzogen. Doch Pierre ahnt, dass Barthelemy nicht weit kommen wird, hat der es doch mit einer eingeschworenen Dorfgemeinschaft zu tun, die einem Fremden gerne mit Sturheit und Schweigen begegnet. mehr lesen …

Lesen Sie Bücher! Einige von ihnen wurden speziell dafür geschrieben.

Michail Genin