Florian Herb: Der Tag, an dem Lotto-Klara in mein Taxi stieg

Florian Herb

Florian Herb: Der Tag, an dem Lotto-Klara in mein Taxi stieg

13. Juli 2015
Igor von der Nordwand

„Seien Sie bitte so freundlich und fahren Sie mich nach Paris!“ Von diesem Satz träumt wohl jeder deutsche Taxifahrer. Für den unglücklichen Alvaro – in der Nacht zuvor ist er mit Heimweh nach Andalusien und einer handfesten Lebenskrise aufgewacht – ist es die Gelegenheit, seinem Leben in Berlin eine willkommene Wendung zu geben. Zumal das neue Taxi, ein knalloranger 69er Chevrolet Camaro, wie geschaffen ist für eine Kutschenfahrt durch halb Europa. Sein Fahrgast, der die Bitte um die Fahrt nach Paris etwas schüchtern ausspricht, ist die 60-jährige Klara Lüdtke. Alvaro ist schnell angetan von der kleinen Dame in Mintgrün, etwas seltsam kommt sie ihm aber dennoch vor. Mit unzähligen Koffern ausgestattet, hält sie eine Zuckerdose in der einen, die Stange eines geblümten Trolley in der anderen Hand. Was der Berliner Taxifahrer mit spanischen Wurzeln noch nicht weiß, ist, dass Klara still und heimlich mit einer Million Euro von ihrem Zuhause ausgebüxt ist. Weiterlesen →

13. Juli 2015 0 Comments

LAYERS – Die Wahrheit ist vielschichtig

LAYERS – Die Wahrheit ist vielschichtig

Ursula Poznanski sorgt nach ihren Thrillern Erebos, Saeculum und der Eleria-Trilogie ab 24. August erneut für besonderen Nervenkitzel: Für ihren neuen Thriller Layers, wählt die Spiegel-Bestsellerautorin ein brandaktuelles Thema und kreiert daraus eine spannungsgeladene Geschichte, die die Realität verschwimmen lässt und die Frage aufwirft: Kannst du deinen Augen trauen? Weiterlesen →

16. Juni 2015 0 Comments

Always tell the truth. Then you don’t have to remember anything.

Mark Twain
Roughin' it
Ursula über:
Joe Abercrombie: Half a King

Manchmal haben Bücher einfach zu wenig Seiten.

Igor von der Nordwand

Horus W. Odenthal: Twilight Road

twilight-road

Horus W. Odenthal: Twilight Road

7. April 2015
Igor von der Nordwand

Die Stadt des Zwielichts wird sie zuweilen von ihren Einwohnern genannt. Und die Twilight Road ist einer ihrer geheimnisvollen Orte, an denen die Wirklichkeit manchmal verschwimmen kann und etwas anderes, Unerklärliches durchsickert. Wenn der Wind aus der Wüste weht und den Hauch ihrer Mysterien mit sich trägt, können auf der Twilight Road merkwürdige Dinge geschehen.
Weiterlesen →

7. April 2015 0 Comments

Marianne Dorfer, Christopher Unterkofler: Das Zuhause der Sound of Music Familie

villa-trapp-sound-of-music

Marianne Dorfer, Christopher Unterkofler: Das Zuhause der Sound of Music Familie

23. März 2015
Igor von der Nordwand

Auch 50 Jahre nach der Leinwandpremiere von „Sound of Music“ mit Julie Andrews in der Hauptrolle, fasziniert die Geschichte der Familie Trapp die ganze Welt. Die in diesem Film-Klassiker erzählte Geschichte über den berühmten Familien-Chor ist aber eine verzerrte. Die wahre Geschichte der sieben Geschwister und deren Eltern, Maria Augusta von Trapp und dem K&K-Kapitän Georg Freiherr von Trapp, ist den meisten jedoch unbekannt. Sie wird nun in diesem Buch auf Deutsch und englisch nacherzählt. Weiterlesen →

23. März 2015 0 Comments

Anonymus: Psycho Killer

psycho-killer-anonymus

Anonymus: Psycho Killer

16. Februar 2015
Igor von der Nordwand

Dies ist keine Lektüre für hochgeistige Weicheier! Denn wenn dieses Buch bereits etwas schief gehalten wird, fließt Blut raus. Nach der 4-teiligen Serie rund um den Bourbon Kid versorgt uns der anonyme und angeblich britische Autor mit einem weiteren trashigen Blut-und-Beuschel-Roman. Weiterlesen →

16. Februar 2015 0 Comments

Early to rise, early to bed, makes a man healthy, wealthy and dead.

Terry Pratchett

Leonie Swann: Dunkelsprung

swann

Leonie Swann: Dunkelsprung

23. Januar 2015
Igor von der Nordwand

Dies ist die Geschichte von Julius Birdwell, einem begnadeten Goldschmied und Flohdompteur, Elizabeth Thorn, einer hübschen Damit mit Hörnern am Kopf, Frank Green, einem Privatdetektiv mit einer übersinnlichen Spürnase, und einem Legolas, der sich zu einem grünen Drachen entwickelt. Weiterlesen →

23. Januar 2015 1 Comment
Shaakai über:
Leonie Swann: Dunkelsprung

Katharina Mahrenholtz/Dawn Parisi: Shakespeare! Seine Werke, seine Welt

shakespeare

Katharina Mahrenholtz/Dawn Parisi: Shakespeare! Seine Werke, seine Welt

11. Januar 2015
Igor von der Nordwand

Wie war das noch? Ein Prinz, ein Geist, eine Wahnsinnige… und dann? Wer von Shakespeare sich mit Müh und Not an „Sein oder nicht sein“ erinnern kann, noch weniger seine Werke im Kopf parat hat und am literarischen Stammtisch trotzdem eine gute Figur machen möchte, dem sei dieses Vademecum ans Herz gelegt. Kompakt und humorvoll – in Wort und Bild – werden die Werke von einem der größten Literaten der Welt präsentiert und mit historischen Infos angereichert. Weiterlesen →

11. Januar 2015 0 Comments

Victoria Schwab: Das Mädchen, das Geschichten fängt

victoria-schwab-archive

Victoria Schwab: Das Mädchen, das Geschichten fängt

4. Januar 2015
Igor von der Nordwand

Stellt euch eine riesige Bibliothek vor, in denen die Geschichten der Toten, gelagert in unzähligen Schubladen und geordnet in endlosen Regalen, ruhen. Der Ort, an denen diese Historien aufbewahrt werden, nennen die zuständigen Bibliothekare „Archiv“, die Lebensgeschichten „Chroniken“. Diese Chroniken sind keine Bücher, sondern haben die Form ihrer verstorbenen Träger. Die Bibliothekare ordnen und sortieren diese Chroniken und sind auch diejenigen, die sie auch lesen können. Doch hin und wieder erwacht eine Chronik und entwischt aus einer der unzähligen Türen des Archivs. Weiterlesen →

4. Januar 2015 0 Comments

„So, Jimmy, killed anynone interesting lately?“
„No. The ones I killed today were already dead and just needed reminding.“

Richard Kadrey
Kill the Dead (Sandman Slim #2)

Matti Gold: Mordsfälschung

mordsfälschung

Matti Gold: Mordsfälschung

13. Dezember 2014
Igor von der Nordwand

Luc ist eine junge Frau, die gerade an ihrer Doktorarbeit zum Thema „Fälschung in der Kunst“ arbeitet. Dass sie sogleich ihre theoretischen Kenntnisse auch in der Praxis unter Beweis stellen muss, wird ihr klar, als sie in einem Museum zu arbeiten beginnt. Und schuld daran ist ihr kürzlich verstorbene Lieblingsonkel. In seinem Testamt vererbt er seiner Nichte nicht nur Bares, sondern beauftragt sie mit einer besonderen Aufgabe: Für seine Kunstsammlung soll Luc ein geeignetes Museum finden. Damit sie auch das Richtige auswählt, muss sie dort einen Monat lang arbeiten. Luc zögert nicht lange und bewirbt sich als Praktikantin in einem Museum in der Nähe ihres Wohnorts. Doch ihre neue Arbeitsstelle macht alles andere als einen guten Eindruck.

Weiterlesen →

13. Dezember 2014 0 Comments